Stapo Grenchen


Stefan`s Homepage ] Nach oben ] Anfragen ] Antwort Stapo 2540 ] Rettungswesen & Kantönligeist ] Polizei Allgemein ] Archiv ]

 

Hallo Mike (Michael Herzog Abteilungschef Verkehr STADT GRENCHEN POLIZEI)

ich möchte mich bei Dir im namen des dosenbach teams für dein unbürokratisches okay (samstag 9.10.04) das Du gegeben hast bedanken. 

wir hatten schlussendlich nur vier parkplätze für das luftzelt gebraucht... siehe unten. vielleicht wird die sache wiederholt.

                      PA090043.jpg (101012 Byte)                            PA090045.jpg (93960 Byte)

Es wäre schön, wenn auch die anderen gemeinden und städte in der schweiz sich an deinem verhalten ein vorbild nehmen würden. und sich von der bürokratie lösen würden... ansonsten muss das volk nachhelfen.

es grüsst euch

dr`schueni aus gränche bi gott


 

 

Gratulation Herr R. Gerber zu ihrer Wahl zum Präsident des TCS Sektion Grenchen

 vom 10.02.03

Werde mir demnächst Zahlenmaterial beschaffen, ich zweifle ein wenig daran, dass wir so viele Fahrzeuge in Grenchen haben. Die sind auch nicht alle zur gleichen Zeit unterwegs!

Es gibt auch viele Wechselschilder, wo bekanntlich nur ein Fahrzeug herum fahren kann...

bulletIm weiteren finde ich es ein Theater was im Moment in Grenchen abläuft. Es macht mir wehe, wenn auswärtige Kunden die ausschlich wegen dem Schuhmacher nach Grenchen kommen, sagen die Spinnen in Grenchen.... Ich versuche dann die Leute ein wenig umzustimmen. 
bulletDie Vorteile des Neuen Parkhauses, wo die erste Stunde Gratis ist, mit direktem Zugang zum Coop und Marktplatz, und umliegenden Geschäften. Das sollte auch für die anderen Geschäfte gellten! Meine Empfehlung kann man nachlesen...

Es wäre für Grenchen eine Chance, wir werden's sehen wie sich die Sache entwickelt.  

bulletWegen den Parkgebühren vor dem Hallgarten, sage ich meiner Kundschaft seit Jahren, wenn's nur ein kurzer Aufenthalt ist im Laden, also Schuhe bringen oder abholen, sollen sie nichts bezahlen. Wenn's länger dauert z.B. für Schuhkauf, Einlagen Anprobe usw. sollen sie dem Automaten was zu füttern geben.

Das selbe vorgehen empfehle ich auch den anderen Geschäften in Grenchen. Wo jetzt neu Parkuhren aufgestellt wurden. Oder soll man, wenn man ein Gipfeli kauft beim Bäcker zuerst den Automaten füttern, sicher nicht.

Ich hoffe Sie sind gleicher Meinung, und setzten auf Kulanz. Denken Sie an die Dritte Bremslampe, welches Theater unsere Bürokraten in Bern abgelassen haben. Sind wir Schweizer wirklich so Blöd? 

Ich glaube nein! 

P.S. Meine Deutschen Landesgenossen waren noch dümmer. Nicht das Volk! 

Sondern die, wo die Gesetze machen. 

Man sieht es, wo sie heute stehen. Vor dem Abgrund! Demnächst 5 Millionen Arbeitslose!!

(Der Sekt ist kaltgestellt, dann werde ich auf die unfähige (D) Regierung (SPD...) anstoßen) Es werden fortlaufend Programme erarbeitet, wo nichts bringen... und den Steuerzahler etliche Millionen Euros kosten...  

Gratuliere Deutschland! 

An den Schuldenberg will ich gar nicht denken! 

 

Leider wurde nun die 5 Millionen Grenze überschritten, es ist zu Hoffen, dass nun die schlafenden Bundespolitiker aufgewacht sind, bevor der rechts braune Kreis noch mehr Zulauf erhält!! Es wäre für ganz Europa eine schlechte Entwicklung. 

p.s. Der Sekt hat nicht gemundet!!

 

Sieht Herr Barbay wohl einen Zusammenhang. Wenn wir alle zu Fuß gehen sollen? 

 

Auch wir hier in Grenchen verdienen unser Geld zum Teil mit den Autos (Zulieferindustrie)! 

 

Für was soll sich ein Arbeiter noch ein Auto kaufen, wenn er es nicht gebrauchen kann (darf), was Sie beide unterstützen, mit dieser Politik.   

und am Sonntag wird wo möglich dann noch ein Sonntagsfahrverbot vorgeschrieben...  

Arme Wirtschaft

 

Wird fortlaufend ergänzt.

 

Anfragen ] Antwort Stapo 2540 ] Rettungswesen & Kantönligeist ] Polizei Allgemein ] Archiv ]

 

 

Stefan`s Homepage Nach oben Anfragen Antwort Stapo 2540 Rettungswesen & Kantönligeist Polizei Allgemein Archiv

http://www.schuhservice-kliegl.ch/privat/p4