mwst bern schweiz


Stefan`s Homepage ] Nach oben ] auszug kassensturz mwst ] reaktionen vom forum des kassensturzes über die mwst ]

 

Grenchen den 10.08.03

 Betreff: Anregung für Vereinfachung der MwSt Abrechnung.

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 wäre es nicht möglich dass sie auf ihrer homepage eine exeltabelle zum runterladen bereitstellen würden.

 So könnte man nur noch die zahlen einsetzen, und das original in den drucker legen, und ausdrucken...

 Wenn es unser militär geschafft hat, so bin ich zuversichtlich das auch sie es den steuerpflichtigen erleichtern können.

Sobald die tab. Fertig ist lassen sie es mich wissen. E-mail genügt.

 

 Grüsse an unseren kasper villiger...

 Auf meiner Homepage hat es noch mehrere Seiten die vielleicht auch für sie intresant wären. Klicken sie sich mal durch.

Es grüsst dr schueni us gränche

Mit freundlichen Grüßen

Kliegl Stefan

p.s. den text können sie auch auf meiner Homepage nachlesen.

Nieder mit unserer Bürokratie

 

 

antwort: mwst

habe bis heute keine antwort erhalten... es kam nur eine Aufforderung mit der bitte das Formular ins künftig vollständig ausgefühlt einzusenden. 

herr br. villiger haben sie ihr Untertanen nicht im griff? 

wenn ich nur an ihren Ratskollegen  br. Leuenberger denke, mit seinem bazel... es hat einfach zuviel filz...

 

werde mir bei der nächsten Abrechnung wieder mit den Pfeilen behelfen, bis ich antwort erhalten habe. lieber herr b. reichenbach.

 

Grenchen

habe mit der mwst zwei Telefonate geführt...

werde mich sobald als möglich wieder in Bern melden wenn meine vorlagen fertig sind, für die steuerpflichtigen wo pauschal abrechnen. die Vorlage kann dann heruntergeladen werden.

 

 

 

 

Anregung für unsere herren und damen der mwst:

es wäre schön, wenn die mwst der Forderung nachkommen könnte. es sollte doch kein Problem sein so eine Datei zu erstellen! 

oder sollte dr schueni vo gränche dem mehrwertsteuerpflichtigen die pauschal abrechnen, so eine Datei zum runterladen bereitstellen? 

dann müsstet ihr euch aber die frage stellen lassen, ob man die mwst nicht um 50% verkleinern könnte. es ist leider sehr vieles aufgebläht in unserem system, das wir so uns nicht mehr leisten können. 

 

anregung an unser parlament in bern.

muss mich schon langsam fragen, was ihr für ein "seich" sie in bern permanent ablassen. 

macht endlich unser system wieder lauffähig, und produziert nicht länger immer mehr gesetzte, wo nur das gewerbe und unsere schweiz kaputt macht! 

wieviele firmen müssen eigentlich noch verrecken bis hier endlich aufwacht. man hat es einfach mit der gesetzesflut übertrieben.

ich hoffe das unsere ch bevölkerung nun endlich fähige leute nach bern gewählt (19.10.03) haben! 

die es schaffen werden unserem land wohlstand und soziale sicherheit wieder zurück zugeben...

und nicht immer die Leute mit negativ Meldungen zu überhäufen.  

 

 

der einstieg in die steuerpflicht sollte 1 million sfr. betragen und nicht 75000.- sfr. was haben nur unsere Parlamentarier gedacht, als so eine tiefe summe festgesetzt wurden... sehr förderlich für kleinst kmu`s.

auch die mittleren betriebsgrössen haben zum teil echte Probleme. aber das stört ja unser Parlament nicht... 

vielleicht wachen jetzt unsere neu gewählten auf, und führen unsere Land wieder an die Weltspitze... nur sollten die Rahmenbedingungen schnellst möglichst geändert werden!

Fortsetzung folgt...

 

hier noch links zum Thema

http://www.sgv-usam.ch/cgi-bin/dokumente/Bericht_d.pdf

Schweizerischer Gewerbeverband - SGV-USAM 

bin froh, dass nun auch unser Gewerbeverband aufgewacht ist, hoffe das es nicht zu spät ist... für viele kleine kmu`s...

wird fortgesetzt... 

 

BVG ] diverse bericht wie unsere  politiker munter unsere steueren verjubbeln ] [ mwst bern schweiz ] Grenchen der Rauswurf von Steuergelder ]

 

 

 

Stefan`s Homepage Nach oben auszug kassensturz mwst reaktionen vom forum des kassensturzes über die mwst

http://www.schuhservice-kliegl.ch/privat/p4