Begegnungs Flanierzone Hauptstrasse T5


Stefan`s Homepage ] Nach oben ] Strassenübergänge in Grenchen ] Fragwürdige Verkehrsführung der Grenchener Stadtplaner ] rotlicht & geschwindikeits überwachung ]

 

04.07.18

Begegnungszone wäre fertig gebaut, aber sogleich folgt der nächste hammer: 

Schließung der EPA Filiale, das alte coop steht immer noch leer, und ein weiteres leeres gebäude wird nun folgen...

einen kleinen tipp an die behörden:

verjagt unsere kundschaft noch mehr aus grenchen, so wird der aufschwung sicher bald eintreten, leere gebäude und räumlichkeiten... sehr attraktiv zum lädele in den leeren lokalitäten...

ich habe schon vor der eröffnung der autobahn a5 darauf hingewiesen, dass der schuss für die stadt grenchen nach hinten los geht. 

leider habe ich recht behalten. leider.

solange eine solch gewerbefeindliche politik betrieben wird, wird kein aufschwung kommen.

aber es scheint den behörden egal zu sein... 

hauptsache man kann die autofahrer schikanieren. 

ich werde auf alle fälle die hoffung nicht aufgeben für unsere verdammt schöne (grüne) und lebenswerte stadt zukämpfen, es sollten nur gewisse herren ins pefferland geschickt werden...   

 

050612:

Nach kurzer Umbauzeit haben wir nun wieder leben im alten epa gebäude, durch den einzug des dosenbachs und der filiale fust konnte der zytplatz wieder belebt werden... 

P6110028.jpg (93489 Byte) hier noch ein kleines grosses kompliement unseren stadtgärtnern, diese lösung gefällte nun besser... 

danke herr mehr... P6110027.jpg (84507 Byte)

nur sollten unsere bürger diese blumenrabten nicht als abfallsammelbehälter anschauen, wenn es nicht freiwillig geht, so muss das abfallregelment geändert werden, wenn man dann zukasse gebeten wird, wenn man abfall nur so beseitigt, vielleicht geht dann so manchem bürger ein lichtlein an... 

 

P3230259.jpg (78843 Byte) P3220079.jpg (82967 Byte) P3220074.jpg (103727 Byte) P3220084.jpg (93006 Byte) P3220117.jpg (78661 Byte) P3220119.jpg (80967 Byte) P3220122.jpg (102151 Byte) P3220171.jpg (94947 Byte)

bei der eröffung de beiden filialen, es herrschte ein buntes treiben... natürlich mussten die kleinen die neuen bälle in der sportabteilung sofort testen...

der ganze umzugs stress war rasch verflogen, ebenso der 50% ausverkauf, wo man meinen konnte es hätte noch nie schuhe  geben!!!

P3070080.jpg (98760 Byte) so hatte es leider jeden abend im alten dosenbach ausgesehen... P3070006.jpg (84943 Byte) nur nicht den mut verlieren P3070029.jpg (90509 Byte) dafür ist die freude im neuen laden um so grösser P3220242.jpg (95346 Byte)

 

p.s. jetzt haben die kunden des dosenbachs eine hervorragende test fläche zu verfügung, wenn sie wanderschuhe kaufen wollen, die Begegnungszone liegt ihnen zu ihren füssen...

 

 

02.12.20

Nun haben wir unsere Begegnungszone, wurden hier wieder Steuerfranken aus dem Fenster geworfen? 

Wegen falschen Signalen? Es wurden mir Beträge genannt von sFr. 50000.- bis 60000.-, ich hoffe es ist nicht so viel...

                      wpe1.jpg (91271 Byte) wurde um die Weihnachtszeit 2002 aufgenommen.

wpe7.jpg (106075 Byte) Aufnahme Januar 2003 ... die neuen alten, 5 Wochen alten Tafel , wurde ersetzt mit einer Gesetzes konforme Signalisation " Zone 20" Nur ist jetzt der Sockel zu klein, also weg mit dem neuen alten Sockel, und es wird wieder Betoniert für die neuen Sockel...

wpe28.jpg (114204 Byte) Jetzt wird schon wieder gelocht... wpe2A.jpg (149917 Byte) wpe1.jpg (110992 Byte) Der neue Sockel wurde geboren...      wpe9.jpg (139705 Byte)           wpe3.jpg (117623 Byte)          Natürlich in vierfacher Ausführung... Wir haben's ja ...

wpe1.jpg (97652 Byte) wpe4.jpg (115937 Byte) Ob das nun die richtige Signalistion ist...

wpe5.jpg (141577 Byte) Der hier sieht auch schon ein wenig lädiert aus... Werden die wohl auch noch einmal ersetzt? Werde es beobachten.

Es wäre sinnvoller die Zone zu verlängern, Löwenkreuzung bis Kappelstrasse!!!  Bin auf die Ausrede gespannt von Herrn R. Suter... da es ja eine Kantonstrasse ist...

wpe30.jpg (99987 Byte) Beschleunigen - Abbremsen, beschleunigen und wieder Abbremsen, sehr gut für unsere Luft. Ob sich unser Herr Stadtbaumeister einmal Gedanken gemacht hat?? 

                        wpe32.jpg (119273 Byte) Löwenkreuzung Richtung Solothurn.

wpeF.jpg (126980 Byte) Das Kissen wurde bereits wieder entfernt. Oder wurde es Opfer des Schneefluges? Es wurden in der zwischen Zeit zwei neue Berlinerkissen angebracht, die jetzt viel feiner ausgearbeitet sind, gratuliere den Verantwortlichen, sie können es schon wenn sie wollen...

                        wpeB.jpg (141103 Byte) die Begegnungszone kommt bei den älteren Bewohner nicht so gut an, weil es sehr uneben ist... im weiteren werden die flachen Steine bds der Zone sehr glatt, wenn`s gefriert. 

Ich glaube die auf dem Stadtbauamt, die das sagen haben haben nichts gelernt...(habe vor Jahren schon einmal auf dieses Problem hingewiesen)  schade. Werde noch Bilder zeigen.

wpe1.jpg (102198 Byte) Zweites Opfer der Begegnungszone...

bulletLieber Herr Barbay, lieber René Suter

warum habt ihr zwei die T5 nicht von der Löwenkreuzung bis Kreuzung Kappelstrasse mit 20 km/h belegt? Jetzt kann man Beschleunigen und muss sogleich wieder Bremsen... Schwachsinn!

 

Die Emissionen lassen grüssen. Die Sie ja nicht wollen 

Herr Barbay! (Stadtbaumeister) und das Umweltamt, denen werde ich demnächst auch einige Zeilen widmen... 

 

Im weiteren möchte ich von Ihnen wissen, welches Fahrzeug mehr Emissionen raus lässt. Der wo der kleinere Weg fahren kann, oder der wo nun die Umfahrung Grenchen Süd fährt. 

Das selbe gilt auch für die Bahnhofstr. Anhalten     beschleunigen     wieder Anhalten,     das man den Slalom Kurs bewältigen kann... Die Unfallgefahr ist jetzt ebenfalls höher! Aber das spielt ja keine rolle.

Nachmals zu ihnen Herr Stadtbaumeister Barbay

ich hoffe Sie werden die verschieden Übergänge noch besser ausarbeiten, werde hier dann auch Bilder zeigen, wenn Sie nicht nachkommen was ich meine... Sollten beim befahren der besagten Stellen die Fahrzeuge aufhocken so werde ich das Ihnen ebenfalls mit Bilder belegen. Habe das schon von BGU Leuten und anderen gehört.

 

                      wpeD.jpg (106953 Byte) jetzt werden auch die Busbenützer ein wenig durchgeschüttelt... gut für Rückenpatienten... 

 

wpe9.jpg (168736 Byte) stolper Fallen auf dem Marktplatz...     

                        wpe34.jpg (141190 Byte) Leute wir werden alle mal älter, 

solche stolper Fallen sollte man nicht Bauen... 

p.s. es ist schön wenn ihr an den Schuhmacher denkt ( Fugen bei den Marktplatzplatten ). Es ist gut für dünne Damenabsätze. Die Unfallgefahr (Sturzgefahr, wegen stecken bleiben in den Fugen) ist hier unnötig erhöht worden.

wpe2C.jpg (129066 Byte) Also Ihr lieben Frauen, wenn Ihr nach Grenchen kommt, und den Marktplatz besuchen wollt, bitte nur mit breiten Absätzen, Stögli Schuhe sind fehl am Platz. 

                                        wpe7.jpg (145242 Byte) Unfallgefahr die nicht sein müßte...

 

wpe3.jpg (85592 Byte) unsere Tankstelle auf dem Marktplatz... hier verstarb ein Rentner durch einen Sturz vom Boden des Stadtdaches (Tankstelle)

                        wpe5.jpg (99165 Byte) unser neu gestalteter Marktplatz, über Geschmack läßt sich streiten... Auf alle fälle besser als parkierte Autos...

wpe2E.jpg (99480 Byte) Treffpunkt für die Grencherjugend, idealer Trainings Platz für Rollbrettfahrer... 

wpe3.jpg (100090 Byte)     wpe9.jpg (91033 Byte)     wpe5.jpg (84133 Byte)     wpe7.jpg (97162 Byte) 

 

 

bullet

Zwei Petitionen & zwei Motionen (SVP)

 

Die Belastung durch Steuern und Abgaben hat die Grenze des Zumutbaren erreicht!

In den Neunzigerjahren haben die Gebühren und Taxen in den Gemeinden mit über 66 % eine massive Zunahme erfahren. Der Grund dieser Gebührenerhöhung liegt auf der Hand: Steuererhöhungen sind erstens schwerer durchzusetzen und zweitens sind Gebühren der Kontrolle durch das Volk meistens entzogen. Sie sind an die Behörden delegiert. (Siehe Parkgebühren)

bullet

Am 29. Juli 02, reichten 13 Gewerbetreibende eine Petition gegen ungleiche Parkbedingungen im Zentrum ein.

bullet

Eine weitere Petition, von der SVP lanciert, folgte am 29. Okt. 02 mit rund 1200 Unterschriften von Kunden/innen mit dem selben Anliegen an die Behörden.

Trotz diesem Aufstand seitens der Bevölkerung  fand es der Gemeinderat nicht für nötig auf diese Anliegen einzutreten und gab den Petitionen keine Folge.

Einzig die SVP kämpfte für das betroffene Gewerbe, ging aber gegen FDP, CVP, SP mit 13:2 Stimmen unter.

Mehr erstaunt mich aber noch, dass gemäss Gemeindeordnung der Öffentlichkeit noch immer keine begründete Antwort unterbreitet wurde. (Bei Redaktionsschluss) Ob man immer noch nach glaubhaften Argumenten sucht? Es bleibt ja noch Zeit, bis spätestens 29. Juli!

Noch hatte die SVP Grenchen nicht aufgegeben und suchte den Kompromiss mit zwei Motionen, „Güterumschlagplätze an der Marktstrasse“ und „keine Erhöhung der Parkgebühren“. Auch diese Motionen wurden ohne Rücksicht auf Verluste mit 13:2 Stimmen nicht erheblich erklärt. (Es ist unschwer festzustellen, das die SVP im GR mit zwei Sitzen vertreten ist.)

Da könnte man 2005 etwas ändern.

Wir sind überzeugt. Dass wir unsere Finanzen auch ohne solche Erhöhungen in den Griff bekommen. Zum Beispiel in dem wir Nachtragskredite, ohne stichhaltige Begründung konsequent ablehnen.

 

Marcel Boder, Gemeinderat

Quelle: www.svp-grenchen.ch/aktuell.htm

 

 

Strassenübergänge in Grenchen ] Fragwürdige Verkehrsführung der Grenchener Stadtplaner ] rotlicht & geschwindikeits überwachung ]

Zurück ] Nach oben ] Weiter ]